MSM

MSM- für Gelenke, Muskeln und Regeneration

 

 

Wir Athleten neigen manchmal dazu, mit dem Training zu übertreiben. Jeder der ernsthaft trainiert, hat schon mal mit Verletzungen zu kämpfen gehabt. Probleme mit der Schulter, Knieschmerzen, Gelenkbeschwerden; auch wenn wir immer versuchen auf unseren Körper zu hören, neigen wir dazu manchmal beim Training uns zu überschätzen. Vorallem ging es mir oft so, dass ich während Kniebeugen ein Unbehagen in den Knien spürte, was mir dann mein schweres Training vermiest hat. Auch Muskelkater der mehr als 3 Tage dauert ist kontraproduktiv; ein Zeichen dafür, dass man mit dem Training übertrieben hat.

Verspannungen, Zerrungen, Müdigkeit, Entzündungen und Infektanfälligkeit können einem Sportler schon mal die Freude auf das Training nehmen. Diese Dinge werfen uns komplett aus der Bahn, wir müssen eine längere Regenerationspause einlegen, in der wir dann Kraft und Muskelmasseverluste einbüßen müssen.

Gibt es Wege aus diesem Teufelskreis ?

 

In erster Linie ist es sehr Wichtig seinen Körper vor jedem Training  gut warm zu machen. Bei  jeder Drückübung (Bankdrücken, Schulterdrücken) seine Rotatorenmaschette für die Schulter aufzuwärmen, und viel Mobility-Übungen durch Faszienrollen sind auch sehr hilfreich und für einen schwer Trainierenden Athleten notwendig. Was es mit diesen ganzen Begriffen auf sich hat, erkläre ich in einem anderen Artikel, heute möchte ich aber auf etwas anderes eingehen. Denn manchmal macht man in der Praxis alles richtig, das Aufwärmen von Muskeln, Mobilitätsübungen usw. und doch kann es einen trotzdem treffen.

Heute geht es um einen Stoff und zwar MSM, das ist organischer Schwefelextrakt. Er wird in unserem Körper  orallem in Sehen, Bändern, Gelenken und Muskeln gebraucht. Fehlt dieser Stoff kann ein Mangel schwerwiegende Folgen haben. Menschen die an Arthrose erkrankt sind haben zum Beispiel ein Mangel an Schwefel von 70%.

MSM ist wichtiger Bestandteil der Ernährung und kommt vor allem in rohem Gemüse Brokkoli, Zwiebel, Kohlsprossen oder Knoblauch vor. Durch Überzüchtung, Lagerung und Kochen ist das lebensnotwendige, aber empfindliche MSM in unserer Nahrung aber oft nicht ausreichend vorhanden.

MSM als Nahrungsergänzungsmittel kann uns viel Ärger ersparen und das Ersetzen, was uns durch die natürliche Nahrungsaufnahme nicht gut möglich ist.


MSM für Sportler

 

MSM hat nach aktuellen Erkenntnissen positive Eigenschaften für Sportler. MSM fordert auffällig die Regeneration von Muskeln und Gelenken, wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und lässt Verletzungen sowie Muskelkater schneller abheilen. Dadurch kann für Sportler eine neue Stufe der Leistungsfähigkeit erreicht werden.

 

 MSM schützt die Muskeln

Gerade für Sportler sollte dieser Punkt interessant sein. MSM schützt die Muskeln, indem es die antioxidativen Fähigkeiten des Körpers verbessert.

In einer Studie, bei der MSM 10 Tage eingenommen wurde konnte eine Abnahme der Werte festgestellt werden, die für Zellschädigungen, Verletzungen und Muskelschäden stehen.
 Untersuchungen zeigten , dass die Sportler, die MSM einnahmen, 24 und 48 Stunden nach dem Training deutlich geringere Werte aufwiesen als die Placebo-Gruppe.

Es schützt also vor Verletzungen, ob Muskel oder Gelenkschäden. MSM wirkt vorbeugend und Heilend und hat auch noch unterstützende Auswirkungen auf die Regeneration. Klingt nach einem Wundermittel für Sportler.

  • bekämpft sportbedingte Entzündungen
  • reduziert Muskelschäden und Muskelkater.
  • reduziert oxidativen Stress nach dem Training.
  • fördert die Muskelregeneration
  • erhöht die körpereigene antioxidative Kraft.
  • unterstützt gesunde Gelenke und einen optimalen Bewegungsradius.
  • beugt Knorpelabbau vor und lindert Schmerz bei bestehenden Gelenkerkrankungen.
  • Erhöht Leistungsfähigkeit, durch erhöhte Sauerstoffaufnahme der roten Blutkörperchen

 

 

 

Empfehlung

Ich empfehle das MSM von Robert Franz (der Mann oben im Video), ein Experte was Gesundheit und Ernährung angeht. Wenn du Interesse an dem Produkt hast kannst du es hier bestellen:

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.