Denkleistung erhöhen

Denkleistung erhöhen, Stimmung aufhellen mit L-Tyrosin

Nach dem heutigen Wissensstand sind etwa 22 Aminosäuren bekannt.

Aber was genau sind Aminosäuren?
Proteine setzen sich aus mehreren Aminosäuren zusammen. Einige von ihnen gelten als essenziell, dh., der Körper kann diese nicht selbst herstellen und muss diese deshalb durch die Nahrung aufnehmen. Auch die bekannten BCAA`s, die aufgrund ihrer anti-katabolen Wirkung von vielen Sportlern benutzt werden, sind essenzielle Aminosäuren, die vom Körper sehr schnell aufgenommen werden können.

Dann gibt es auch die nicht-essenziellen Aminosäuren, die der Körper aus bestimmten Bausteinen selbst synthetisieren kann und die folglich nicht unbedingt von außen zugeführt werden müssen.
Bedeutet aber nicht, dass eine zusätzliche Supplementierung von nicht-essenziellen Aminosäuren keine Wirkung haben könnte. Denn in gewissen Umständen, wenn bestimmte Bausteine im Körper fehlen, ist der Körper nicht in der Lage diese selbst herzustellen.

Im heutigen Artikel geht es um eine nicht-essenzielle Aminosäure, die eher wenigen bekannt, aber dessen Wirkung einfach nicht zu verachten ist: L-Tyrosin

 

Die nicht-essenzielle Aminosäure L-Tyrosin spielt eine große Rolle bei der Funktion des menschlichen Stoffwechsels. Außerdem hat sie einen großen Einfluss auf unsere Stimmungslage und Gedächtnisfähigkeit.

Im Körper wird L- Tyrosin normalerweise über die nicht-essentielle Aminosäure Phenylalanin hergestellt. Ist der Phenylalanin-Stoffwechsel durch gewisse Umstände gestört kann die Aminosäure L-Tyrosin nur in wenigen Mengen oder im schlimmsten Fall nicht vom Körper produziert werden.

 

L-Tyrosin hat viele wichtige Funktionen im Körper, weshalb ein Mangel immer kritisch zu betrachten ist. Er ist ein Vorläufer von verschiedenen Neurotransmittern wie Adrenalin und Noradrenalin.
Außerdem spielt L-Tyrosin auch bei der Herstellung vom bekanntem Glückshormon Dopamin eine wichtige Rolle.

Darüber hinaus ist L-Tyrosin auch für die Produktion wichtiger Schilddrüsenhormone wie Thyroxin und Triiodothyrionine verantwortlich, die eine große Rolle bei der Regulation des Stoffwechsels, des Wachstums und der Energieproduktion inne haben.

Ohne L-Tyrosin geht also nichts.
Eine Supplementierung kann bei folgenden Problemen helfen:

-Stressbewältigung (Erhöht die Stress-Resistenz)
Kann aufgrund stimmungsaufhellender Wirkung bei Depression, Angst und Stimmungsschwankungen helfen(Natürliches Anti-Depressiva)
-Hilft bei Konzentrationssschwäche
-Sorgt für besseren Schlaf (Kurbelt die Melatoninsynthese an)
-Reguliert den Blutdruck
-Fördert die Dopaminbildung (Glückshormon)
-Hält das Gedächtnis leistungsfähig
-Kann bei mangelndem Schlaf die Leistung des Gehirns erhöhen

 

Denkleistung erhöhen

 

In einer Studie haben Dr. Lorenza Colzato von der niederländischen Universiteit Leiden und sein Team herausgefunden, dass L-Tyrosin die Leistung des Gehirns enorm steigern kann. Ist viel Tyrosin vorhanden, kann auch eine hohe Menge Dopamin hergestellt werden, welches die Denkleistung, Reaktionsschnelligkeit und Konzentration erhöhen kann.

Bei der Studie sah man die Resultate der zusätzlichen Supplementation ganz deutlich:

Beim Test wurden 32 Personen jeweils zweimal zu einem Testversuch ins Labor bestellt. Beim ersten mal bekamen die Personen Orangensaft mit L-Tyrosin, beim zweiten Besuch ein Placebo.
An beiden Besuchen mussten die Teilnehmer verschiedene Rätsel lösen, die Kreativität und Konzentration erforderten. Es stellte sich heraus, dass die Personen bessere Leistungen erbringen konnten, wenn sie vorher L-Tyrosin zu sich genommen hatten.

In einer anderen Studie wurden die Teilnehmer auf Reaktionsschnelligkeit getestet. Statt Rätsel zu lösen, wurden dabei verschiedene Reaktionstests am Computer absolviert.
Auch hier wurde ersichtlich, dass die Tyrosinaufnahme positive Effekte auf die Reaktionsschnelligkeit der Probanden hatte.

(Siehe Video unten)

 

Stimmung aufhellen + Weniger Stress

 

In  einer StudieDenkleistung erhöhen des Jahres 1974 zeigte der Neurowisenschaftler Dr. Wurtman, dass Tyrosin eine wichtige Rolle bei der Neurotransmittersynthese spielt. Die Aminosäure hat daher eine Wirkung auf die Umweltrezeption und wirkt sich dadurch auf das subjektive Stressempfinden  bzw. die Stimmungslage aus. Tyrosin ist eine Vorstufe von Neurotransmittern, die das Gehirn leistungsfähig halten wie z.B. Dopamin.

In umweltbedingten,beruflichen und alltäglichen Stresssituationen kommt es normalerweise immer zu einen Mangel an sogenannten Katecholaminen. So ist z.B. bei extremer Kälte, Sauerstoffmangel und Stresssituationen immer die Leistung des Gehirns eingeschränkt und ebenso die Stimmungslage negativ beeinflusst.

Durch eine Einnahme von L- Tyrosin beugt jedoch einen Katecholamin-Mangel vor und lässt das Gehirn selbst im stressigen Umfeld auf hohen Leistungen arbeiten.
Eine Studie des U.S. Army Research Institute of Environmental Medicine belegte bereits 1989, dass die Aufnahme von Tyrosin in einer Dosis von 100 mg pro Kilogramm Körpergewicht die negativen Auswirkungen von Kälte und Sauerstoffmangel ausgleichen kann.

In der Army-Studie wurden die Teilnehmer viereinhalb Stunden lang Kälte und Sauerstoffmangel ausgesetzt. Zuvor hatten sie entweder eine Nahrungsergänzung mit Tyrosin oder ein Placebo erhalten.

Es zeigte sich bei Tyrosin, dass Symptome wie Leistungsschwäche bei den Teilnehmern drastisch reduziert worden sind.

Zu einem ähnlichen Ergebnis kam eine weitere Studie in den USA. Es mussten hier 8 männliche Teilnehmer eine halbe Stunde lang Aufgaben am Computer lösen. Die Raumtemperatur lag dabei entweder bei vier oder bei zweiundzwanzig Grad Celsius.
Die Teilnehmer schnitten bedeutend schlechter ab, wenn sie sich in einer kalten Umgebung aufhielten.

Die Einnahme von Tyrosin konnte diesen Effekt der Kälte jedoch ausgleichen. Nach der Einnahme einer tyrosinhaltigen Nahrungsergänzung glichen sich die Ergebnisse der Studienteilnehmer in der kalten Umgebung denen der anderen in der warmen Umgebung an.

 

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.