2 Gewohnheiten die man aus seinem Leben verbannen sollte

Gewohnheiten ändern

2 Gewohnheiten die man aus seinem Leben verbanne sollte

 

Wir Menschen sind „Gewohnheitstiere“. Im Laufe unsere Lebens haben wir uns bewusst oder unbewusst Gewohnheiten einprogrammiert, die unser ganzes Leben bestimmen. Sie bestimmen meistens über Erfolg oder Misserfolg, und da wo wir Jetzt im Leben stehen, sind wir aufgrund unserer Gewohnheiten gelandet.

Es gibt schlechte Gewohnheiten, die einem im Leben eigentlich nur schaden.

-Sie lenken einen ab
-fressen kostbare Zeit
-Schaden der Gesundheit
-Bringen einen nicht vorwärts (Eher bergab)
-machen einen unglücklich

 

In diesem Artikel beschreibe ich 2 Gewohnheiten, die man sich lieber abgewöhnen sollte, wenn man ein gutes erfülltes Leben haben möchte. Denn auf längerer Frist schaden sie einem nur, bringen weder die persönliche Entwicklung und die finanzielle Situation voran.

 

 

2 Negative Gewohnheiten

 

Fernsehen

fernsehen

Die Deutschen verbringen im Durchschnitt ca. 3,5 Stunden am Tag vor dem Fernseher. Das sind 24,5 Stunden in der Woche, 98 im Monat, und ganze 49 Tage im Jahr. Was für eine Zeitverschwendung oder?
Bringt uns das Fernsehen in irgendeiner Art weiter ? Bringt es uns in der körperlichen und mentalen Entwicklung voran ? Das Fernsehen ist einzig und allein ein Gefängnis für den Verstand, ein Zeitfresser.

Man schaut sich das „angebliche spannende Leben“ von anderen Personen an, anstatt selbst aktiv sein eigenes Leben zu gestalten. Ist es nicht viel besser selbst sein Leben zu kreieren und aktiv zu sein, anstatt sich passiv einer Gehirnwäsche zu unterziehen?
Außerdem sorgt das viele Fernsehen dafür, dass wir falsche Erwartungen bekommen. Die ganze Film- und Werbeindustrie will in uns nur ein „Mangelgefühl“ auslösen und uns unglücklich machen, sodass wir kaufen und konsumieren. Die geheime Botschaft der meisten Filme ist: „Männer kauft auch teure Autos, Uhren und Anzüge, nur so bist du ein richtiger Mann“. Frauen kauft euch teure Schuhe, Schminksets und große Titten, nur so bekommt ihr einen Mann ab“.

Nicht gegen schnelle Autos ich selbst liebe es, aber nicht um das andere Geschlecht damit zu beeindrucken, sondern wegen dem „Gefühl der Freiheit“. Der Werbeindustrie geht es nur darum uns unglücklich zu machen, damit wir kaufen, denn ein unglücklicher Mensch versucht immer durch äußere Dinge seine „innere Leere zu füllen“. Ein glücklicher dagegen ein viel geringeren „Konsumbedarf“, weil er schon innerlich gesättigt ist.

Außerdem ist der Fernseher ein riesen Zeitfresser. Zeit ist die wichtigste Ressource die wir haben. Und diese an so einer „Scheiße“ zu verschwenden ist zu Schade. Wir könnten in dieser wertvollen Zeit so viel erreichen, die Traumfigur, ein eigenes Business, mehr Zeit für Freunde und Familie. Der Fernseher ist nicht dein Freund, er ist außerdem eine riesen „Propagandamaschine“, in dem nur einseitig und aus einer falschen Perspektive berichtet wird.
Fakt ist das Fernsehen macht einen nicht glücklicher und doch bildet er den Mittelpunkt eines jeden Wohnzimmers, jedes Möbelstück ist auf ihn ausgerichtet.

Das liegt leider daran, dass die meisten Menschen nicht wissen, was sie mit ihren Leben anfangen sollen, obwohl es so viele Möglichkeiten gibt. Schmeiße den Fernseher aus deiner Wohnung und du wirst dich viel freier fühlen, und dir werden einige produktivere Dinge einfallen, mit denen du deine Zeit verbringen kannst.

 

Ungesunde Ernährung

 

Negative Gewohnheiten

Das die Ernährung für die Gesundheit wichtig ist weiß schließlich jeder, doch essen die meisten nicht das was gut für sie ist sondern das was sie wollen.Oder auch was er will, der innere Schweinehund. Derjenige, der sich am liebsten nur von Schokolade und Fast Food ernähren würde. Das Problem dabei ist, wer nur Müll in sich hineinstopft wird irgendwann aussehen wie Müll und riechen wie Müll. Aber wollen wir das ? Wollen wir scheiße aussehen und und scheiße fühlen ? 
Nein? Dann wäre es mal eine Überlegung wert, über unser Essverhalten nachzudenken. Denn es handelt sich dabei um eine Sucht, und zwar nicht nach dem Junk Food selbst, sondern nach dem Gefühl das durch das Essen verursacht wird.

Das Problem ist aber einfach zu lösen, es erfordert eine bewusste Entscheidung. Uns muss klar werden, was wir wollen, wie wir aussehen wollen. Wir müssen lernen Gesundheit zu lieben, um gesund zu essen. Eine gesunde Ernährung hat mehrere Vorteile:

 

-man fühlst sich einfach besser, psychisch und körperlich
-man vermeidet Übergewicht
-Man sieht besser aus
Schön und stark ist einfach besser als fett und krank
Gesundheit
Gerade für Athleten bieten die Ernährung ein sehr großes Potenzial. So viel Leistung könnten wir aus der Ernährung rausholen. Manche Experten sagen nicht umsonst, dass die Ernährung bei Muskelaufbau 80 % ausmacht.
Vermeidet den ganzen Großkonzernmüll, Fertigprodukte, Weißmehl, Süßigkeiten, Junk Food. Auch die Lebensmittelkonzerne sind nicht an unserer Gesundheit interessiert, sondern wollen uns nur süchtig machen, wegen des Profits. Esst lieber naturbelassen, Obst, Gemüse, Getreide, gutes Fleisch ,Eier, „Superfoods„… und entscheidet bewusst was ihr eurem Körper antut, denn man erntet immer was man sät.

 

 

Im nächsten Artikel geht es weiter mit dem dritten Teil. Hast du den ersten Teil verpasst ?  Dann siehe unten.

 

Andere Gewohnheiten schaffen neues Leben

 

Ruben

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.